Logo der Universität Wien

Universitätsexterne Vernetzung

Sprachen werden in sehr verschiedenen Kontexten gelehrt und gelernt. Deshalb ist die Vernetzung mit PartnerInnen außerhalb der Universität wichtig. Folgende Kooperationen werden seit Beginn des FDZ entwickelt:

Sprachenlandkarte

Das Projekt "Sprachenlandkarte" ist ein vom ÖSKO initiiertes und von bmukk, bmwf und AK Wien gefördertes Kooperationsprojekt zwischen PHs und Universitäten, das speziell auf Vernetzung spezialisiert ist.

Ziel ist die Sichtbarmachung von Veranstaltungen, Forschungsprojekten, ExpertInnen, Unterrichtsmaterialien, etc. im Bereich der Sprachlehr- und Sprachlernforschung sowie Mehrsprachigkeit in Österreich. Eingeladen sind Institutionen aus dem Bereich Forschung/Universität, Pädagogische Hochschulen, Schule, Kindergarten, Erwachsenenbildung, etc. sowie ExpertInnen aus den genannten Bereichen. 

Bitte registrieren Sie sich unter www.sprachenlandkarte.at. Nach erfolgter Freischaltung durch die Administratoren erhalten Sie alle Informationen zur weiteren Vorgehensweise.

 

International Association of Multilingualism

IAM vernetzt Mehrsprachigkeitsforschung international und organisiert regelmäßig die internationale L3-Tagung (2009 Bozen, 2011 Warschau, 2012 Castellón, 2014 Ypsala).

 

Sprachlehr- und -lernforschung
Phil.-Kulturwiss. Fakultät
Universität Wien
Spitalgasse 2-4, Hof 8 / 8.3
1090 Wien, Austria

Administration:
Elisabeth Fink
Sprachlehr- und -lernforschung
Porzellangasse 4, Stiege 2, Raum 348
1090 Wien, Austria

Sprachlehr- und -lernforschung auf Facebook:
https://www.facebook.com/FDZSprachen
T: +43-1-4277-600 93
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0